STEFFEN GERBER

Steffen Gerber

Hamburg

#Präsente Ruhe
#Fooling
#Provokation

Offene Termine mit Steffen

  • Playfulness: Herausforderungen spielend meistern
  • Fooling: jede*r kann spielen!
  • Activate your senses (Methodenworkshop)
  • Mut zur Ehrlichkeit (Aufstellungsworkshop)
  • Case Work Personal-/Organisationsentwicklung (Aufstellungsworkshop)
  • 3-Day Sabbatical: dein persönliches Retreat
  • Holijob Berufscoaching intensiv- Orientierung, Inspiration, Sinn & Zufriedenheit
Mehr Informationen und Anmeldung

Berufliche Stationen

Fortbildungen

Karoline über Steffen

"Der Humor von Steffen macht vieles leichter. Workshops und Coachings kommen mit ihm schnell in die richtige Balance aus Lockerheit und Anspruch.

Wer ihm begegnet, der spürt schnell, dass ihn vor allem Neugier antreibt. Auf Menschen, Organisationen und ihre Herausforderungen. Dabei ist er mit viel Spürsinn auch dem Unbewussten auf der Spur, erkennt früh, worum es Menschen eigentlich geht. Mir gefällt besonders, dass er dabei gerne auf eine spielerische Note setzt, die Teilnehmern ein intensives Erleben ermöglicht.

Mit den richtigen Fragen hakt Steffen dann gerade dort nach, wo andere Unklarheiten noch nicht einmal bemerken. Denn Workshops und Coachings leben eben nicht nur von der Dynamik, sondern auch vom Anhalten im richtigen Moment."

Steffen antwortet

Was war dein lustigstes Erlebnis bei einem Workshop?

:-) Definitiv 2 Situationen:

1.) Wir hatten einen Workshop zu inneren Antreibern. Die Stimmung in der Gruppe war sehr vertrauensvoll, ehrlich, persönlich und offenbarend. An einem Punkt erkannten wir dann alle, wie sehr wir bereits in unseren Äußerungen von unseren Antreibern getrieben sind (z.B. jemand der Gefälligkeit als Antreiber hat), obwohl wir dachten, wir wären es nicht. Da mussten wir herzlich drüber lachen und niemand konnte sich anschließend mehr ernsthaft zu etwas äußern, weil unsere Antreiber so offensichtlich in unseren Aussagen steckten und wir auch bereits vorher wussten, wer jetzt wie reagieren würde zu welchem Thema und wer welche Antwort gut fände. Wunderbar entlarvend und sehr entspannend!

2.) Ein Coaching-Thema. Eine Teilnehmerin haderte mit ihrer gefühlten Omnipräsenz. Wir machten eine Fooling Übung zu Perspektivwechsel. Die anderen Teilnehmer*innen durften ihre Perspektive auf Omnipräsenz spielen. Karo hat sich für das Gegenteil von Omnipräsenz entschieden und sich für den Rest der Übung sehr unscheinbar flüsternd hinter einem Flipchartständer versteckt und ist damit durch die Gegend gerollt- zum Brüllen!

Was war dein peinlichstes Erlebnis bei einem Workshop?

Von peinlich zu lustig ist es zum Glück nicht weit. Aber richtig unangenehm war, als ich unmittelbar vor einem Workshop erfahren habe, dass unser Auftraggeber die Organisation verlassen wird. Das hat mich so überrascht und geschockt, da dies in unserer Anfangszeit einer unserer wenigen Auftraggeber war, dass ich es Karo gleich mitteilen musste. In meiner Aufgeregtheit, habe ich diese SMS dem Auftraggeber selbst geschickt „Stell dir vor, der … hat gekündigt.“ Doch damit nicht genug, ich habe diese SMS während einer Übung aus dem Workshop heraus geschickt. Ein paar Minuten später, stand er dann im Raum. Schönerweise war er sehr kümmernd besorgt, was seine Information bei mir ausgelöst hat.

Was ist dein persönliches Motto oder Motivation?

Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist - Louis Pasteur

Was sind deine Hobbys?

Freunde, Spielen, Akkordeon, Klavier, Essen, Schlafen, Nichts tun

Welches ist das letzte Buch, das du gelesen hast?

Ich lese meistens mehrere abwechselnd, je nachdem worauf ich Lust habe:

  • Hape Kerkeling- Der Junge muss an die frische Luft
  • Elke Heidenreich- Alles kein Zufall
  • Yuval Noah Harari- Homo Deus

Welche Serien-/Filmfigur wärst du gerne?

So dauerhaft? schwierig. Kurze Zeit gerne mal Freddie Mercury- Ist keine Serien- und Filmfigur, ne? Vielleicht jemand, der fliegen kann?

Wenn du einen Tag Diktator wärst, was würdest du machen?

An einem Diktatoren-/ Autokratentreffen teilnehmen und mich ganz crazy verhalten, z.B. die anderen umbringen oder abknutschen oder beginnen zu weinen.

Für wen ist Frischluft das Richtige?

Für mich, hehe. Für meine Kolleg*innen und dadurch auch für unsere Kund*innen- von innen nach außen *ommm*